Bildung

Der Begriff Bildung geht auf das althochdeutsche Wort "bildunga" zurück und bezeichnet das Gegenteil von "Ignoranz".

Im Allgemeinen wird unter Bildung zweierlei verstanden. Zum Einen versteht man darunter den aktiven Prozess sich Wissen anzueignen und sich zu bilden. Dem Gegenüber bezeichnet Bildung ebenfalls Wissen, Fakten und Fertigkeiten, die bereits erworben sind.

Beide Bedeutungen der Bildung spielen schon seit der Antike eine wichtige Rolle im Alltag es Menschen. Von jeher war es das Bestreben bestimmter Menschen, Wissen zu erwerben und zu vermitteln. In der Antike und dem Mittelalter war diese Rolle allerdings noch einigen wenigen Menschen vorbehalten und das Verständnis von Bildung kann nicht mit dem heutigen gleichgesetzt werden. Genauso wie in der Neuzeit gab es auch damals schon so eine Art Bildungskanon. Dieser wurde durch die Septem Artes Liberalis, die sieben freien Künste, vermittelt.

Diese waren aufgegliedert in zwei Teile; Dem Trivium mit der Grammatik, Rhetorik und Dialektik/Logik, sowie dem Quadrivium, bestehend aus Arithmetik, Geometrie, Musik und Astronomie. Nach einer Blütephase in der späten Antike verschwand die Auffassung von den Sieben Freien Künsten als Bildungskanon, erfuhr aber unter der Herrschaft von Karl dem Großen im 8. Jahrhundert einen starken Aufschwung und hielt somit Einzug in die Kloster- und Domschulen, welche im Mittelalter vorrangig für die (Aus-)Bildung zuständig waren. Im Gegensatz zu heute allerdings sollte die Bildung aber hauptsächlich dazu dienen das religiöse Verständnis der Kleriker zu verbessern und die Missionierung zu vereinfachen. Auch wenn die ersten Universitäten bereits im Mittelalter gegründet wurden, entwickelte sich das Verständnis von Bildung erst mit Beginn der frühen Neuzeit, verstärkt durch Refomation und Renaissance, weiter zu dem, was wir heute darunter verstehen.

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich das sogenannte Humboldtsche Bildungsideal, was unsere Sicht auf Bildung bis heute beeinflusst. Bildung wird hier als eine Mischung aus Allgemeinbildung und Fachwissen gesehen und an den Universitäten oft als "Einheit von Forschung und Lehre betrachtet".

Der Erwerb von Wissen, also das "sich bilden", wird nachwievor primär durch die Schulen erreicht und lediglich Bücher dürfen sich einer gewissen Anerkennung in diesem Bereich freuen. Andere Wege, wie zum Beispiel durch das Fernsehen und dem Internet, sehen sich mit einer sehr großen Skepsis konfrontiert.

Auch wenn kein expliziter Bildungskanon definiert ist, gibt es Bereiche die von der Masse der Menschen, beeinflusst durch den Lehrplan der Schulen, zum Allgemeinwissen hinzugezählt werden und welche, die nicht gezählt werden. Primär dazugehörig ist Wissen in den Bereichen der Politik, Wissenschaft, Geschichte, Kultur, Musik, Kunst und Sport. Weniger anerkannt sind Gebiete wie Unterhaltung, Freizeit, Film und Fernsehen. Hier ergeht es der Bildung aber wie dem Begriff der Kultur, nämlich dass es sich nur schwerlich definieren lässt und sich daher aus dem zusammensetzt, was das Kollektiv der breiten Masse darunter versteht.

In den vergangen Jahren tauchte das Thema Bildung immer wieder negativ in der Schlagzeilen auf. Das schlechte Abschneiden in der PISA Studie stellte die Bildung und die Ausbildung der Schüler stark in Frage. Darüber hinaus sehen viele Kritiker in der Bologna- Reform eine Abweichung vom Humboldtschen Bildungsideal und fürchten das die Qualität und die Quantität der Bildung der kommenden Generationen dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden.


Newsletter
Abonieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


RSS-Feeds
Aktuelles-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM

Website-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM

Logo RSS Feeds
Bookmarks
Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favouriten, bei Ihrem bevorzugten Bookmark-Dienst hinzu.

Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Tausendreporter Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg
Bookmark [Lesezeichen] setzen und die Seite wiederfinden.

©copyright 2009 by topdir.de - all rights reserved

Logo des SEO CMS Valides HTML nach W3C Standard Valides CSS nach W3C Standard Valides Feed nach RSS Standard Valides Feed nach ATOM Standard
Navigation: StartseiteBildung

KW 30 - Montag, 25. Juli 2016