Offsetdruck

Der moderne Offsetdruck ist eine Weiterentwicklung der von Alois Senefelder entwickelten Lithografie (Flachdruckverfahren) aus dem Jahre 1796.

Der Offsetdruck (offset engl. für "Der Abdruck" oder auch "Versatz") ist das Verfahren unserer Zeit zur Produktion von Drucksachen. Beim Offsetdruck erfolgt der Druck nicht direkt auf das zu bedruckende Medium, sondern indirekt. D.h. die Druckfarbe wird auf Druckplatten aufgetragen und von dort aus auf Gummiwalzen übertragen, die letztendlich die Farbe ­wiederum auf das Papier bringen.

Beim klassischen Offsetdruck werden die Druckplatten mit einer speziellen Substanz beschichtet, anschliessend werden die "Belichtungsfilme" (Transparente Folie mit "lichtundurchlässiger" Schwarzer Farbe, die das spätere Druckmotiv darstellt) aufgelegt und die Druckplatten mit UV-Licht bestrahlt, dabei werden die belichteten Teile der Substanz mit den Druckplatten fest verbunden, die unbelichteten Bestandteile (verdeckt durch die schwarzen Flächen des Belichtungsfilmes) gehen beim anschliessenden Waschvorgang der Druckplatte verloren. Somit hat man das Druckmotiv auf der Druckplatte in Form von Bereichen mit der speziellen Substanz sowie Bereichen ohne.

Diese spezielle Substanz sorgt dafür das die Druckplatte zwei unterschiedliche Bereiche aufweist, einen lipophilen (lipo = "Fett", phil = "Liebe, liebend") sowie einen hydrophilen (hydro = "Wasser", phil = "Liebe, liebend"). Der lipophile Bereich "liebt" Fett und stösst Wasser ab, nimmt somit also die Druckfarbe auf, im Gegensatz zum hydrophilen Bereich, der Wasser "liebt" (anzieht) und dadruch keine Druckfarbe aufnimmt. Wenn die Druckplatte nun vollflächig mit Farbe bedeckt wird, haftet diese nur an den lipophilen Bereichen und entsprechend nur diese Areale werden dann auf die Gummiwalzen übetragen und von dort letztendlich auf das Papier.

In der heutigen Zeit wird immer mehr das Belichtungsverfahren ­CTP­ (computer to plate = "Computer direkt auf Platte") verwendet, was das alte Verfahren der Belichtung überflüssig macht, da die Erstellung der Druckplatte direkt aus dem Computer heraus erfolgt, wobei das Druckprinzip dahinter das selbe darstellt wie vorher, d.h. es gibt auch hierbei lipophile und hydrophile Bereiche.

Die neueste Entwicklung der modernen Belichtung geht sogar noch einen Schritt weiter und heisst ebenfalls CTP jedoch mit der Übersetzung computer to press (= "computer direkt zum Druck(zylinder)"), hierbei wird die klassische Belichtung komplett übergangen und der Druckzylinder direkt "belichtet" was dann auch einen Wechsel der Druckplatten überflüssigt macht.

Das häufigste Druckverfahren ist der 4-Farbdruck oder auch kurz mit 4C (4 colors = "4 Farben") bezeichnet. Dabei werden die vier Grundfarben CMYK verwendet, wobei C für Cyan , M für Magenta, Y für Yellow und K für BlacK steht. K wird hierbei auch als Abkürzung für key (=­ "Schlüssel") angesehen, da Schwarz beim Druck für Kontrast und Tiefe sorgt. Hauptgrund für die Verwendung der Abkürzung K anstatt B (von "Black") ist die Abgrenzung und Verwechslungsgefahr mit dem RGB-Farbsystem, dieses ist die Basis z.B. aller Monitore & Fernseher. Hierbei steht R für red ("Rot"), G für green ("Grün") und B für blue ("Blau"). Den meisten sind diese unterschiedlichen Farbsystem vielleicht noch aus dem Physikunterricht bekannt als Additive Farbmischung/System (RGB) sowie die subtraktive Farbmischung/System (cymk).



Weiterführende Informationen zum Thema Druck sowie Geschäftsvordrucke bietet das gleichnamige ­Portal Geschäftsvordruck. Mit Hinweisen zu Papierformaten, Druckvorlagenherstellung sowie u.a. Erklärungen von Fachbegriffen wie z.B. dpi.

Kategorie: Drucksachen

Newsletter
Abonieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


RSS-Feeds
Aktuelles-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM

Website-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM

Logo RSS Feeds
Bookmarks
Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favouriten, bei Ihrem bevorzugten Bookmark-Dienst hinzu.

Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Tausendreporter Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg
Bookmark [Lesezeichen] setzen und die Seite wiederfinden.

©copyright 2009 by topdir.de - all rights reserved

Logo des SEO CMS Valides HTML nach W3C Standard Valides CSS nach W3C Standard Valides Feed nach RSS Standard Valides Feed nach ATOM Standard

KW 38 - Dienstag, 16. September 2014